Monthly Archives: November 2011

Upcoming talk at the HFBK (Hamburg) on art and sustainability

I’ll be having a talk next Tuesday at Hamburg’s Art School. More info (in German) below. My talk will be in English, though 😉

Hamburg, 22. November 2011, 17 Uhr, BIBLIOTHEK DER HFBK 

ART AND SUSTAINABILITY – DIE KUNST DER NACHHALTIGKEIT – Ein Gespräch mit WIEBKE GRONEMEYER und DR. SACHA KAGAN

Die kulturelle Dimension von Nachhaltigkeit bedeutet eine tiefe Veränderung der herrschende Verhältnisse. Kunst muss hier eine zentrale Funktion übernehmen: doch was ist nachhaltige Kunst? Etwa eine Kunst, die nicht nur auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam macht, sondern in Gesellschaft eingreifen, bzw. diese sogar verändern möchte? Im Gespräch mit Sacha Kagan erörtert Wiebke Gronemeyer, freie Kuratorin und Autorin in Hamburg, die Bedingungen, Verhältnisse und Strategien nachhaltiger künstlerischer Praxis.

Dr. Sacha Kagan ist Soziologe und Kulturwissenschaftler an der Leuphana Universität, Lüneburg. Sein Hauptinteresse gilt dem disziplinübergreifenden Forschungsbereich von Kunst und Nachhaltigkeit. Des weiteren arbeitet er im Bereich der Soziologie von Kunst
und Kultur und der Kulturökonomie. Kürzlich erschien „Art and Sustainability: Connecting Patterns for a Culture of Complexity“ im Bielefelder transcript Verlag. Seit 2007 koordiniert er die internationale Ebene des Künstler- und Aktivistennetzwerk Cultura21.

Wiebke Gronemeyer arbeitet als freie Kuratorin und Autorin in Hamburg und London. Ihr Interesse gilt vor allem den gesellschaftlichen Bedingungen zeitgenössischer Kunstproduktion und der Art und Weise, wie kuratorische Praxis sich zu diesen verhält. Derzeit promoviert sie über die Methoden der Wissensproduktion in kuratorischer Praxis bei Dr. Andrea Phillips und Prof. Dr. Boris Groys am Goldsmiths College, London.

Mit freundlicher Unterstützung der Karl H. Ditze Stiftung

Advertisements

Bengaluru

I’ll be taking part again in a “Tipping Point” meeting, this time in India. (This is the second time I am taking part in this type of event. The first time was in Potsdam, a few years ago. I was not really convinced by the format, but met some interesting people in the process.) On 11th and 12th November 2011 The “Tipping Point” organization will present “TippingPoint India” in Bengaluru. They are working in partnership with the British Council India and Khoj International Artists’ Association. I’m thankful to Pooja Sood, at KHOJ, for this invitation, and looking forward to the exchanges with Indian artists, scientists and activists.

Reader’s feedback

Ailsa Grieve sent me the following text & pictures, about reading my new book Art and Sustainability: Connecting Patterns for a Culture of Complexity (which is published at transcript Verlag): “hey sacha, just finished your book, it has been my travel companion through portugal spain and now in paris. its brilliant. really illuminating and insightful. well done, I’ve really enjoyed reading it, and like a novel, excited to pick it up again. here are some funny pics of me and the book through europe. i took it hiking so it certainly now looks like it has seen better days. anyway best of luck! my best wishes to you!”

Thanks Ailsa ! 🙂